Informationen zum Gebrauch von Cookies

Durch Nutzung der SNCB International Website, stimmen Sie der Verwendung von Cookies in Übereinstimmung mit unserer Datenschutzrichtlinie zu. Für weitere Informationen zu den von uns benutzten und verwalteten Cookies, bitten wir Sie unsere Cookies Rechtlinie zur Kenntnis zu nehmen.

Gebrauch von Cookies

Durch Nutzung dieser Website, stimmen Sie der Verwendung von Cookies in Übereinstimmung mit unserer Datenschutzrichtlinie zu. Lesen Sie unsere Cookies Richtlinie für weitere Informationen zu den benutzten Cookies.

OK
Wählen Sie bitte:

Erleben Sie Köln in 9 unverzichtbaren AktivitätenKöln in 9 Aktivitäten

Köln, die Quirlige und Alternative unter den Rhein-Metropolen, zieht Besucher aus aller Welt mit ihrer trendsetzenden Kunst- und Schwulenszene, traditionsreicher Braukultur und ihrem dynamischen Studentenleben an. Hier blicken Sie aber auch auf 2000 Jahre Geschichte zurück, von römischen Ausgrabungen über gotischen Kirchen bis zeitgenössischer Kunst und Architektur. Es ist höchste Zeit, Köln zu erkunden!
Museum Ludwig in Köln

01 | Kölner Dom - Der Klassiker unter den Kölner (und bundesweiten) Sehenswürdigkeiten überragt mit seinen 157 Metern das Stadtbild und gehört seit 1996 zum UNESCO-Welterbe. Zentral und direkt am Hauptbahnhof gelegen, ist ein Besuch der hochgotischen Kathedrale ein absolutes Muss: hier bewundern Sie unter anderem den goldenen Schrein der Heiligen Drei Könige, und seit 2007 das Fenster des weltbekannten Kölner Künstlers Gerhard Richter, mit über 11.000 farbig-schillernden Quadraten.

02 | In unmittelbarer Nähe des Doms liegt eins von Europas bedeutendsten Kunstmuseen, das Museum Ludwig. Die größte Pop Art Sammlung außerhalb der USA, eine umfangreiche Sammlung der Russischen Avantgarde aus der Zeit von 1905 bis 1935, sowie mehrere hundert Arbeiten Pablo Picassos bilden die Schwerpunkte dieser Kunstsammlung aus dem 20. und 21. Jahrhundert. Ausstellungen, Vorträge und Führungen vervollständigen außerdem das Programm.

03 | Kein Aufenthalt in Köln ist komplett ohne eine Kostprobe des Kölsch, dem traditionellen Kölner Bier! Und bei einem Besuch eines dazugehörigen Brauhauses werden Sie aus erster Hand die weltoffene und gastfreundliche Kultur der Kölner erleben. Der Anzahl der Brauhäuser nach zu urteilen, ist Köln sicherlich die gastlichste Stadt Deutschlands ;-) Übrigens heißen die Kellner im Brauhaus „Köbes“, sind traditionell flott und gerne kommt ihnen auch mal ein frecher Spruch über die Lippen.

Shopping im Belgischen Viertel in Köln

04 | Schokoladenmuseum – ein süßer Tipp, wenn Sie mit der ganzen Familie unterwegs sind! Der Abstecher zum stets gefüllten Schokoladenbrunnen ist natürlich unumgänglich… aber wussten Sie, dass die Geschichte der Schokolade 3000 Jahre zurückreicht? Nach einem Besuch des Museums werden Kakao-Anbau, Herstellung von Schokoladentafeln oder Pralinen keine Geheimnisse mehr für Sie haben.

05 | Rheinische Küche probieren - Deftig, bodenständig und ein wenig eigenwillig, die rheinische Küche ist nicht jedermanns Geschmack, aber bei einer Auslandsreise gehört auch das Entdecken der lokalen Gerichte mit dazu… Also begleiten Sie Ihr „Kölsch“ ruhig mit einem „Halve Hahn“ (halbes Roggenbrötchen mit Käse und Senf), „Flönz“ (geräucherte Blutwurst) oder „Himmel un Ääd“ (ein Gericht aus Kartoffelpüree und Apfelmus).

06 | Shopping im belgischen Viertel - Köln ist nicht umsonst als Shopping-Reiseziel bekannt und in weiten Teilen der Innenstadt reihen sich Kaufhäuser und Handelsketten aneinander. Unsere Vorliebe geht aber an das sogenannte belgische Viertel, dessen Straßen nach belgischen Städten und Provinzen benannt sind, wie etwa die Antwerpener Straße oder der Brüsseler Platz. Hier etablieren sich immer mehr Jungdesigner, die in kleinen, individuell gestalteten Boutiquen ausgefallene Mode und Accessoires anbieten. Gemütliche Cafés, trendige Bars und Restaurants machen den Einkaufsbummel zu einem Erlebnis.

Die Kölner Altstadt

07 | Bummeln im multikulti Szeneviertel Ehrenfeld – Wer sich nach einer Verschnaufpause im städtischen Trubel sehnt, dem empfehlen wir einen Spaziergang im Inneren Grüngürtel, dem riesigen Grünflächen-Ring, der ein Überbleibsel der ehemaligen Stadtbefestigung ist. Sie sind wieder erfrischt? Dann setzen Sie Ihre Entdeckungstour ins alternative Ehrenfeld fort. Neben Designer –Boutiquen und trendigen Bars prägen hier Wandmalereien und Graffitis das Straßenbild. An jeder Straßenecke gibt es etwas Neues zu entdecken…

08 | Während der Advents- und Weihnachtszeit erstrahlt Köln im Lichterglanz und zeigt sich die Stadt von ihrer gemütlichsten Seite. Natürlich darf dann ein Besuch beim Weihnachtsmarkt nicht fehlen und auf diesem Gebiet haben Besucher hier die Qual der Wahl: nicht weniger als 9 (!) Weihnachtsmärkte gibt es dann zu genießen, von Touristen-Magneten am Dom und in der Altstadt, über eine schwul-lesbische Variante bis zum „kleinsten Weihnachtsmarkt der Stadt“. Hier werden Sie garantiert festlich eingestimmt!

Rheinpanorama in Köln

09 | Vertreten Sie sich die Beine - am Rhein entlang. Nicht umsonst schätzten schon die Römer vor gut 2000 Jahren die ideale Lage der „Colonia“ am Rheinufer… Und bis heute ist der große Fluss fester Bestandteil der Kölner Lebensart. Entdecken Sie verschachtelte Gässchen, Gasthöfe, Geschäfte und Plätze am Rheinufer in der Altstadt – ein Muss zu jeder Jahreszeit!

Ein Abstecher auf das gegenüberliegende Rheinufer und zum Kölner Rheinboulevard sollten Sie ebenfalls einplanen: Hier liegen Ihnen das Dom-Panorama und die Altstadt mit ihren historischen Häuschen zu Füssen. Im Sommer lässt sich hier außerdem auf der majestätischen Freitreppe wunderbar die Sonne genießen.

Weiter südlich liegt– zwischen Schokoladenmuseum und Südbrücke – der autofreie (!) Rheinauhafen, der von futuristischer Architektur geprägt ist. Highlight sind die drei Kranhäuser, die in ihrer spektakulären Bauweise an Hafenkräne erinnern.