Urbane Städtereise nach Rotterdam: Folgen Sie dem Reiseführer!

Mit dem Zug ist Rotterdam nur 2:37 Stunden von Paris, 1:10 Stunden von Brüssel oder 1:53 Stunden von Lille entfernt und hat den Liebhabern von Großstädten einiges zu bieten. Die nach dem Krieg wiederaufgebaute Stadt Rotterdam setzt mit ihrer innovativen Architektur, ihrem intensiven Kulturleben und ihrer Weltoffenheit auf Modernität. Einige finden hier den Charme gepflasterter Straßen und Grachten von Amsterdam wieder, während andere die Strenge und Modernität von Kopenhagen zu schätzen wissen. Eines ist sicher: Rotterdam ist das nächste Ziel für eine urbane Städtereise.

P.S.: Bei Ihrer Ankunft auf dem Rotterdamer Hauptbahnhof sollten Sie nicht die beeindruckende Spiegelfassade des Bahnhofs verpassen.

Kubushäuser in Rotterdam

Architektur

Die „Kubuswoningen“'

Die 1984 vom Architekten Piet Blom errichteten Kubushäuser stellen eine Gruppe innovativer Häuser in Form geneigter Würfel dar. Das Konzept soll ein Dorf in der Stadt darstellen, in dem die Häuser Bäume sind und zusammen einen Wald ergeben. Sie können die Außenarchitektur bewundern und sich damit vergnügen, ausgesprochen grafische Fotos zu machen. Falls Sie noch etwas weitergehen wollen, können wir Ihnen die Besichtigung der Musterwohnung Kijk-Kubus (für nur wenige Euros) anraten ... 

Die Erasmus Brücke

Dank der Erasmusbrug ist es möglich, die Maas zu überqueren und dadurch nach Kop van Zuid zu gelangen. Zahlreiche Museen und Kulturzentren haben sich in den alten Lagerhallen dieser Halbinsel angesiedelt, die man durchaus „Manhattan an der Maas“ nennen könnte. Die Erasmusbrücke (140 m hoch) und ihre elegante Struktur in Form eines Schwans sind ein echtes Wahrzeichen der Skyline von Rotterdam. Ganz in der Nähe der Erasmusbrücke befindet sich der Aussichtsturm Euromast, der mit seiner Höhe von 185 m einen Panoramablick auf die Stadt bietet. Sie sollten ihn somit auf keinen Fall vergessen. 

Delfshaven

Das von Bomben verschont gebliebene Delfshaven ist der einzige Zeuge des einstigen Rotterdams. Dieses im Westen der Stadt gelegene Viertel ähnelt Amsterdam: kleine Brücken, Grachten, roter Bachstein und sogar eine Mühle ... Genießen Sie diesen Spaziergang für einen Augenblick der Besinnlichkeit am Ende des Tages. Die Grachten von Delfshaven eignen sich übrigens auch bestens für eine Besichtigung mit dem Fahrrad.

Der Markthal in Rotterdam

Genießen

Schnuppern Sie die Aromen in der Markthal

Dieser beeindruckende Markt, der größte der Niederlande, ist ein außergewöhnlicher Ort: 120 m lang und von einem 40 m hohen Gewölbe verdeckt. Mit seinem vom Morgen bis zum Abend herrschenden lebhaften Treiben wird er Ihren Gaumen auf eine harte Probe stellen: Insgesamt 100 Stände bieten frisches Brot, leckeren Käse, Fisch, Geflügel usw. Das Konzept? Ein Gericht an einem Stand probieren und bestellen, um es danach im darüberliegenden Stockwerk zu genießen. Was es hier alles gibt? Poffertjes (leichte, relativ dicke Mini-Pfannkuchen),  Kibbelings met Saus (entspricht den Fish’n’Chips) oder auch Brötchen mit frischem Hering, das vor Ihren Augen zubereitet werden.

In der Markthal befinden sich ebenfalls 200 Wohnungen … Gut zu wissen, falls Sie sich in dieser weltoffenen Stadt niederlassen wollen. 

Fenix Food Factory

Dieses Restaurant mit Bar befindet sich in einer ehemaligen Fabrik. Die Fenix Food Factory verkauft nur lokale Produkte (Käse, Gemüse, Bier, Bücher usw.), die am Ufer des Hafenbeckens genossen werden können. Der Ort erinnert ein wenig an Camden in London, als das Viertel noch von Lebensmittelständen übersät war und man beim Schlendern etwas essen konnte.

Die Witte de Whithstraat

Diese Straße ist in Rotterdam sozusagen the place to be. Sie finden hier alles: trendige Cafés, Restaurants mit einheimischen und exotischen Gerichten, Vintage-Läden usw. Die Witte de Whithstraat ist zweifellos der ideale Ort, um einen Abend in einem Straßencafé in entspannter Atmosphäre zu verbringen.

Van Beuningen Museum in Rotterdam

Kultur

Rotterdam, die ihrer großen Schwester Amsterdam in nichts nachsteht, ist mit ihren Museen, Galerien und Festivals das ganze Jahr über ein lohnendes kulturelles Reiseziel. Im Museumkwartier liegen zahlreichen Museen, wie z. B. dem Museum Boijnmans van Beuningen, der Kunsthalle, dem Niederländische Architekturinstitut (NAi) usw.

Museum Boijmans Van Beuningen

Hier machen Sie eine Reise durch die Kunstgeschichte: vom Mittelalter bis ins 21. Jh., von Bosch über Dali und das niederländische Design bis zu Rembrandt und Van Gogh. Besondere Highlights sind der berühmte Turm von Babel von Pieter Bruegel der Ältere und Gemälde von Picasso, Courbet oder auch Magritte und Kandinsky.

Die Kunsthal

Die Kunsthal wagt Neuheit, Fortschritt und Abenteuer: Sie finden hier Wechselausstellungen von hohem Niveau auf einer Fläche von mehr als 3000 m². Das Museum zeigt bis zu fünf Ausstellungen gleichzeitig, die sowohl vollkommen neuen als auch alten Werken bzw. der experimentellen oder fotografischen Kunst usw. gewidmet sind,

Weitere Museen

Wenn Sie Kunstliebhaber sind, sollten Sie ebenfalls einen Besuch im Wereldmuseum (Weltmuseum), das der Ethnologie und den Kulturen der Welt gewidmet ist, und im Geschichtsmuseum von Rotterdam Het Schielandhuis einplanen. Darüber hinaus sollten Sie sich das Nederlands Photomuseum nicht entgehen lassen, das sich auf der Halbinsel Kop van Zuid befindet

Shopping

Lijnbaan und der Stadtteil Beurs

Der Stadtteil Beurs ist nur wenige Minuten von der Markthal und den Kubushäusern entfernt. Sie finden hier alle bedeutenden, herkömmlichen Handelsketten. Die Originalität liegt hier in den verschiedenen Ebenen, die einem den Eindruck geben, dass man sich in einem Labyrinth befindet.

Sie shoppen lieber im Freien? Dann begeben Sie sich in die Haupteinkaufsstraße der Stadt De Lijnbaan, die vollständig als Fußgängerzone gestaltet ist.

Oude Binnenweg und Karel Doormanstraat

Einerseits die anmutige Straße Oude Binnenweg, andererseits die neuere Straße Karel Doormanstraat. In den Kleider- und auch Design- und Innenausstattungsläden finden Sie weniger bekannte Marken als in der Lijnbaan.

Transportmittel

Da die Niederlande ein Paradies für Radfahrer sind, erkunden Sie Rotterdam am besten, indem Sie sich ein Fahrrad mieten. Machen Sie sich mit dem „Nationalsport“ vertraut und nutzen Sie dasselbe Transportmittel wie die Einheimischen. Sie werden problemlos einen Fahrradverleih finden - mit Tarife zwischen 10€ und 20€ pro Tag.

Wenn Sie sich dafür entscheiden, als Fußgänger die Stadt zu erkunden, sollten Sie ein „Water Taxi“ nutzen (etwa 4-5€/Person), das eine schnelle und unterhaltsame Art und Weise ist, um von einem Ufer zum anderen zu gelangen.

Shopping in Rotterdam