Informationen zum Gebrauch von Cookies

Durch Nutzung der SNCB International Website, stimmen Sie der Verwendung von Cookies in Übereinstimmung mit unserer Datenschutzrichtlinie zu. Für weitere Informationen zu den von uns benutzten und verwalteten Cookies, bitten wir Sie unsere Cookies Rechtlinie zur Kenntnis zu nehmen.

Gebrauch von Cookies

Durch Nutzung dieser Website, stimmen Sie der Verwendung von Cookies in Übereinstimmung mit unserer Datenschutzrichtlinie zu. Lesen Sie unsere Cookies Richtlinie für weitere Informationen zu den benutzten Cookies.

OK
Wählen Sie bitte:

Zu den schönsten Alpenseen mit der Bahn Alpenseen mit der Bahn

In unserem ersten Artikel einer Serie über die schönsten Seen Europas, die mit der Bahn erreichbar sind, laden wir Sie heute ein, die im Herzen der Alpen gelegenen Seen zu entdecken: vom Genfersee zum Bodensee über den Achensee und den atemberaubenden Gelmersee mit seiner Standseilbahn.

Genfer See

Der Genfersee: die Perle der Schweiz

Der Genfersee, der größte See der Schweiz, hat eine Länge von 74 km und erstreckt sich von Genf bis nach Villeneuve. Wenn Sie Ihre Reise entlang des Sees in Genf beginnen, sollten Sie sich in die Altstadt begeben, die erhöht über dem See liegt, um dort in den Gassen zu bummeln. Danach können Sie am See spazieren gehen, wo Sie die berühmte Wasserfontäne bewundern können. Gönnen Sie sich im Anschluss einige erholsame Stunden in Bains des Pâquis; von hier haben Sie einen wunderbaren Blick auf die Villen in den Anhöhen rund um den See ...

In Lausanne können Sie einen Spaziergang am See vom Quai de la Belgique bis zum Château de Ouchy machen. Begeben Sie sich anschließend in Richtung Vevey und bewundern Sie dort das terrassenförmig angelegte Weinanbaugebiet Lavaux am Ufer des Genfersees, das zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört und in dessen Hintergrund sich eine schier unendliche Bergwelt erstreckt.

Mit der Bahn anreisen:
Mit TGV Lyria erreichen Sie Genf oder Lausanne über Paris bzw. Lyon.

Bodensee

Der Bodensee: eine Region, drei Länder

Der Bodensee, der die Grenze zwischen Deutschland, der Schweiz und Österreich bildet, ist das Ziel schlechthin für Naturliebhaber und Abenteuerlustige. Diese reizvolle Region zeichnet sich besonders durch das Wechselspiel zwischen dem See und den Bergen aus. Hier schon ein kleiner Vorgeschmack auf was es hier alles zu entdecken gibt: machen Sie eine Bootsfahrt auf dem See, besichtigen Sie eine zum UNESCO-Weltkulturerbe gehörende Sehenswürdigkeit, fotografieren Sie den Zeppelin, bewundern Sie das Naturschauspiel des beeindruckenden Rheinfalls, schlemmen Sie bei Sonnenuntergang mit frischen Produkten der Region, schlendern Sie an einem der Strände entlang, fahren Sie nach Liechtenstein, gehen Sie auf der Blumeninsel Mainau spazieren, machen Sie eine Wanderung in den Höhenzügen und genießen Sie hier die sensationelle Aussicht…

Mit der Bahn anreisen:

Den Bodensee erreichen Sie über Paris oder Straßburg mit Umsteigen in Deutschland (Offenburg, Karlsruhe oder Stuttgart) bzw. in der Schweiz (Basel oder Zürich).

Achensee

Der Achensee: Tirols größter See

Der Achensee erstreckt sich über eine Länge von 9 km zwischen Tirol und Bayern und bildet die Grenze zwischen dem Karwendelgebirge und dem Rofangebirge. Er erfreut sich regen Zuspruchs bei Wassersportfans und Erholungssuchenden. Entspannen Sie an den Stränden von Maurach, Pertisau oder auch Achenkirch, unternehmen Sie eine Achenseeschifffahrt oder lieber einen Segeltörn. Aber auch Surfen, Kitesurfen, Rafting, Canyoning oder Wildwasserschwimmen erfreuen sich großer Beliebtheit.

Sie kommen problemlos dorthin: In Jenbach steigen Sie in die Achensee-Dampf-Zahnradbahn. Sie ist europaweit die älteste Dampf-Zahnradbahn (1889) ihrer Art, verbindet Jenbach und Achensee und bewältigt eine Steigung von 16 Prozent. Es entsteht der Eindruck einer Reise wie in längst vergangenen Zeiten ...

Mit der Bahn anreisen:
Mit ICE und TGV® erreichen Sie München von Paris, Brüssel oder Amsterdam. Steigen Sie anschließend in einen Zug in Richtung Jenbach um.

Gelmersee

Gelmersee: Schwindelerregender Verlauf

Freunde des besonderen Nervenkitzels werden nicht enttäuscht sein ... Eine Steigung von 106% macht die Gelmerbahn unbestritten zur steilsten Standseilbahn Europas. Berg- und Talfahrten führen über diese atemberaubende Strecke auf 1850 m über dem Meeresspiegel zum Gelmersee im Kanton Bern.

Oben erwartet Sie ein umwerfender Ausblick auf die hochalpine Landschaft mit ihren beeindruckenden Gipfeln. Von hier sollten Sie sich eine Wanderung zur Gelmerhütte (ca. 2,5 Stunden, mittelschwer) nicht entgehen lassen. Gehen Sie von der Standseilbahn am nördlichen Teil des Sees entlang. Der Anstieg mag anstrengend erscheinen, aber die Landschaft ist der Mühe wert: schimmernde Gletscher, Gelmerhörner und die Gelmerspitzen. Sie erreichen dann die Gelmerhütte in einer Höhe von 2412 m.

Mit der Bahn anreisen:
Fahren Sie mit der Bahn von Interlaken Ost oder Luzern bis nach Meiringen. Der Abfahrtsort der Gelmer-Standseilbahn ist mit dem Postbus erreichbar (Haltestelle: Handegg, Gelmerbahn).