Informationen zum Gebrauch von Cookies

Durch Nutzung der SNCB International Website, stimmen Sie der Verwendung von Cookies in Übereinstimmung mit unserer Datenschutzrichtlinie zu. Für weitere Informationen zu den von uns benutzten und verwalteten Cookies, bitten wir Sie unsere Cookies Rechtlinie zur Kenntnis zu nehmen.

Gebrauch von Cookies

Durch Nutzung dieser Website, stimmen Sie der Verwendung von Cookies in Übereinstimmung mit unserer Datenschutzrichtlinie zu. Lesen Sie unsere Cookies Richtlinie für weitere Informationen zu den benutzten Cookies.

OK
Wählen Sie bitte:

'Slow Travel', die andere Art zu reisen

Diese Form des Reisens – wörtlich übersetzt „langsames Reisen“ – bedeutet schlicht, sich voll und ganz auf die Reise einzulassen und die neuen Eindrücke in Ruhe aufzunehmen. Statt inmitten eines Pulks von Touristen von einer Sehenswürdigkeit zur nächsten zu hetzen, geht es darum, sich abseits aller Pauschalangebote den Luxus der Langsamkeit zu gönnen und sich einfach Zeit zu nehmen. Es geht also darum, sich für eine nachhaltige Art des Tourismus zu entscheiden, auf Qualität statt auf Quantität zu setzen, und in das lokale Leben der bereisten Region einzutauchen.

Einen Ort wirklich kennenlernen

'Slow Travel' ermöglicht es Ihnen, Orte, Gerüche und Geräuschkulissen in sich aufzunehmen und die lokalen Bräuche und kulinarischen Spezialitäten kennenzulernen; das heißt, sich auf all die Besonderheiten einlassen, die eine bestimmte Region ausmachen.

Diese langsame Form des Tourismus ist aus dem Bedürfnis erwachsen, nicht mehr ständig auf der Überholspur zu leben und den eigenen Lebensrhythmus zu entschleunigen. Dieser sich bereits seit einiger Zeit abzeichnende Trend ist zu einem echten Bedürfnis für all jene geworden, die ihr Leben bewusster genießen wollen.

Im Rahmen einer Studie gaben 53% der befragten Europäer an, es gern etwas langsamer angehen zu lassen, wenn sie ein Land, eine Stadt oder eine Region besuchen. Diese neue Geisteshaltung gestattet dem Reisenden einen weiteren Luxus: Er kann sich Zeit nehmen. Diese Art des Reisens setzt voraus, dass der Reisende etwas länger an einem Ort verweilt, um sich auf den Rhythmus des lokalen Alltagslebens einzulassen. Das Ziel ist nicht, den Ort zu besuchen, sondern ihn 'zu leben'!

Slow travel
Slow travel

'Slow Travel' – wie geht das?

Die bevorzugten Verkehrsmittel sind jene, die es Ihnen gestatten, etwas von der Landschaft zu sehen und den Ort in sich aufzunehmen: zu Fuß, im Zug, auf dem Schiff usw. So können Sie Land und Leute - andere Reisende oder Einheimische - kennenlernen.

Damit Ihr 'Slow Travel' ein Erfolg wird, entscheiden Sie sich für den Zug! Dieses bequeme Beförderungsmittel ermöglicht es Ihnen, bereits während der Anreise zu entspannen und die vorbeigleitenden Landschaften in sich aufzusaugen. Darüber hinaus ist der ökologische Fußabdruck des Zuges im Vergleich zu anderen Verkehrsmitteln (z. B. Flugzeug) relativ gering. Was wiederum optimal zum ausgegebenen Ziel des "besseren Reisens" passt.

Einmal am Zielort angekommen, mieten Sie sich ruhig ein Auto oder schwingen Sie sich aufs Motorrad. Über ihr eigenes Verkehrsmittel zu verfügen, gibt Ihnen die Freiheit, zu fahren, wohin Sie möchten, und Ihren Aufenthalt nach eigenen Vorlieben zu gestalten.

Entscheiden Sie sich für 'Slow Travel': Tipps und Tricks


  • Organisieren Sie Ihre Reise selbst, aber beschränken Sie sich dabei auf das Wesentliche (z. B. Hin- und Rückfahrt und Hotels). Überlassen Sie den Rest Ihrer Spontanität ... Kaufen Sie einen Reiseführer und tauschen Sie sich mit Einheimischen aus.
  • Tauchen Sie ins lokale Leben ein. Dazu ist es besser, für mindestens drei Übernachtungen am selben Ort zu bleiben.
  • Machen Sie es einmal anders: Wählen Sie Unterkünfte, Speisen oder auch Aktivitäten, die nicht dem üblichen Klischee von Ihrem Urlaubsort entsprechen. Auf diese Weise können Sie viel mehr über die besuchte Region erfahren.
  • Reisen Sie auf die clevere Art. Ob für Ihre Hin- und Rückfahrt oder für Ausflüge in Ihrer Urlaubsregion: Benutzen Sie die vor Ort verfügbaren Verkehrsmittel: Zug, Schiff, Rikscha oder Pferd – oder gehen Sie ganz einfach zu Fuß!
  • Gehen Sie offline … um sich wieder mit dem Leben zu verbinden. Ohne eine WLAN-Verbindung in Ihrer Nähe können Sie ganz den Moment im Hier und Jetzt genießen.
  • Lernen Sie neue Leute kennen. 'Slow Travel' ermöglicht es Ihnen, mit anderen Menschen in Kontakt zu treten und mit ihnen besondere Momente zu teilen.
  • Konsumieren Sie lokal. Mieten Sie sich beispielsweise eine Ferienwohnung oder übernachten Sie in einem Gasthof, bummeln Sie über die Märkte, um lokale Anbieter kennenzulernen, oder setzen Sie sich in ein kleines Restaurant am Ende der Straße ... Indem Sie lokal konsumieren, unterstützen Sie auch die einheimische Wirtschaft!

Slow travel